Home Wohnen Freizeit Specials Gemeindekompass Anfahrt/Kontakt
News
Links Impressum

Bansin

 

Im Mittelalter gab es bereits eine Siedlung in Bansin am Gothensee, die aber heute in keinem Zusammenhang mehr zum Seebad Bansin steht. Lediglich die Bewohner beschlossen 1896 ein Seebad zu gründen. An die ersten Jahre des Badelebens erinnern die beiden restaurierten Badekarren neben der Konzertmuscheln. Bansin ist das kleinste der Kaiserbäderorte. Wirklich schön anzusehen sind die restaurierten Häuser in der Bergstraße mit der neuen luxuriösen Ostseeresidenz Seeschloss. Die Bergstraße verläuft oberhalb der Promenade an der es einen Konzertpavillon und Fischerhütten sowie die schlichte 285 m lange Seebrücke gibt. Über die Strandpromenade können Sie zu Fuß nach Heringsdorf und Ahlbeck prominieren. In das Seebad hinein zieht sich der Schloonsee, an dessen Ufer Bänke zum Verweilen und für Naturbeobachtungen stehen.

 

Sehenswert:

Gedenkatelier Rolf Werner, Seestr. 60, Führungen täglich, 11 Uhr, Di/Do,/Sa/So auch 14:30 und 18 Uhr

Das Atelier des Malers Rolf Werner (1916-1989), der seit 1956 in Bansin lebte, zeigt Usedomer Landschaftsbilder des Künstlers, die er in naiver Manier malte.

Seine Witwe führt Sie durch das Atelier.

 

Hans-Werner-Richter-Haus

Waldstr./Ecke Bergstr.

Di-Fr 16-20 h, Sa, So 14-18 h

Der 1908 in Bansin geborene Schriftsteller war Initiator der „Gruppe 47”, der bedeutendsten Vereinigung der deutschen Nachkriegsliteratur. Teile seines Nachlasses, Arbeitszimmer, Kunstwerke und persönliche Gegenstände sind im ehemaligen Feuerwehrhaus untergebracht. Unter der Sammlung seiner Kunstwerke befinden sich auch Grafiken von Günther Grass. Dieser war lange Zeit mit dem Autor befreundet.

 

Tropenhaus

Goethestr. 10, täglich 10-18 Uhr (im Winter 10-16 Uhr)

In dem kleinen zu einem Apartmenthotel gehörenden Zoo finden Sie Schlangen, Affen, Vögel und Schildkröten. Die Kinder zieht es immer wieder zum Streichelzoo und den kleinen Weißbüscheläffchen.