Home Wohnen Freizeit Specials Gemeindekompass Anfahrt/Kontakt
News
Links Impressum

 

Glinna/Polen

(liegt unterhalb von Szczecin/Stettin/Polen und ist über die A 11, Abfahrt Penkun, Grenzübergang Mescherin-Gryfino zu erreichen)

 

Zwischen Gryfino und der Stadt Stare Czarnowo auf der Woiwodschaftstr. 120 liegt Glinna. (Grenzübergang unterhalb von Stettin, Mescherin-Gryfino, A 11) Für  diese Ortschaft sollten Sie sich etwas Zeit nehmen. Naturliebhaber finden im Botanischen Garten exotische Bäume, die aus aller Welt in Glinna zusammengetragen worden sind. Im Frühling und im Sommer beeindruckt der Garten mit größter Farbenpracht. Auf einer Fläche von 4 ha wachsen an die 230 Arten von Bäumen und Sträuchern aus den unterschiedlichsten Kontingenten. Dieser Ort ist insbesondere für seinen 120 Jahre alten Mammutbaum bekannt. Obwohl der Baum nicht mehr lebt, erweckt er Bewunderung vor allem durch seinen gewaltigen Stamm (140 cm Durchmesser). Nachwuchs gibt es auch schon in Form von sieben jungen Mammutbäumen. Als weitere Attraktion des Gartens gelten die 42 m hohen Küstentannen. Des weiteren finden Sie Japanische Aralien, Streifenahorn, kanadische Hemlocktannen und Magnolienbäume.

 

Unweit vom Botanischen Garten entfernt gibt es einen Friedhof der Kriegsopfer. In dieser Nekropole gibt es auch Überreste von ca. 8.000 deutschen Kriegsgefallenen und Zivilbevölkerung, die im Gebiet der ganzen Region Westpommern exhumiert wurden. Geplant ist, dass an dieser Stelle ca. 15.000 Kriegsopfer ewige Ruhe finden. Am Friedhof gibt es eine kleine Ausstellung zur Historie der Anlegung des Friedhofes. Die Gräber werden u.a. von deutschen und polnischen Soldaten gepflegt. Eine kleine Wanderung durch den nahegelegenen Buchenwald ("Puszcza Bukowa") ist sehr empfehlenswert.

 

Szczecin

Zentrum für Tourismus- und Kulturinformation, ul. Korsarzy 34, (Innenstadt Szczecin)

Tel.: +48 (0) 91/48 91 630