Home Wohnen Freizeit Specials Gemeindekompass Anfahrt/Kontakt
News
Links Impressum

 

Gryfino/Polen

 

Die mittelalterliche Stadt Gryfino liegt unterhalb von Szczecin/Stettin/Polen und ist über die A 11, Abfahrt Penkun, Grenzübergang Mescherin-Gryfino zu erreichen. Sehenswert ist die aus Feldstein erbaute Stadtmauer sowie die Fragmente einer mittelalterlichen Festung in der Nähe des Bánska Tores in der Chrobrego-Str. und in der Nähe des Stadtparks. Das Tor wurde im 14. Jahrhundert erbaut und erhielt 100 Jahre später seine endgültige Form. Ebenfalls sehenswert ist die St. Marienkirche, deren Unterkonstruktion der Form eines gleicharmigen griechischen Kreuzes entspricht. Im 15. Jahrhundert wurde die Kirche umgebaut: zwei Türme abgerissen, die Sakristei angebaut, Außenwände erhöht und zwei Seitenschiffe erbaut. Aus dieser Zeit stammt das Kreuzgewölbe im Hauptschiff der Kirche und im Presbyterium. Am Hauptaltar, der aus den 60-er Jahren des 19. Jahrhunderts stammt, gibt es ein von Stanislaw Batowski gemaltes Marienbild. Das Bild kam nach Gryfino aus den ehemaligen polnischen Ostgebieten.

 

Szczecin

Zentrum für Tourismus- und Kulturinformation, ul. Korsarzy 34, (Innenstadt Szczecin)

Tel.: +48 (0) 91/48 91 630