Home Wohnen Freizeit Specials Gemeindekompass Anfahrt/Kontakt
News
Links Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Burg Veste Landeskrone  

 

Hier befindet sich die Ruine einer der bedeutendsten Schloßbauten Pommerns. Landskron wurde 1576/79 für Ulrich II. von Schwerin im Stil der Renaissance errichtet. Der Verfall zur Ruine setzte etwa 1700 ein. Das Hauptgebäude ist ein rechteckiger verputzter Feldsteinbau mit drei Geschossen und vier runden Ecktürmen. An der Ostseite befindet sich ein kräftiger vorspringender dreigeschossiger Anbau. Die Fassaden sind durch flachbogige Öffnungen, Putzfriese und Gesimse belebt. Das Gebäude umgibt eine innere Ringmauer mit steil abfallenden Wall und Wassergraben. Der äußere Befestigungsring ist an der Westseits durch fünf Bastionen verstärkt. Im Osten steht eine hohe Mauer, geht in einen Außenwall über und schließt den großen östlichen Schloßplatz ein. Hier haben die Ruinen der rechteckigen Schloßkapelle ihren Platz. Zudem befinden sich dort an der Nordseite das Torhaus mit Durchfahrt, die Wachstube und Stallungen. Besonders wertvoll ist der geschützte Baumbestand der Ruine. So sind die Stieleichen auf dem Wall am Schloßplatz

mit einem Stammumfang von 4,50 m sicherlich so alt wie das Bauwerk selbst. Aber auch die Bestände des Feldahorn an der Westseite der Anlage gelten als eindruckvoll.

Die Burg befindet sich nordöstlich von Altentreptow, südwestlich von Anklam am Großen Landgraben.